Depotkonto

Das Depotkonto ist ein reines Anlagekonto, da hier verschiedene Wertpapiere verwaltet und verwahrt werden. Im Gegensatz zu den anderen Anlagekonten wie Tagesgeld- oder Festgeldkonto wird auf dem Depotkonto also kein Kapital angelegt, sondern es werden gekaufte Wertpapiere als Bestand verbucht. Oftmals wird auch von einem Wertpapierdepot oder kurz von einem Depot gesprochen, wenn das Depotkonto gemeint ist. Nicht nur die Banken bieten heute ein Depotkonto an, sondern auch die Online Broker sind sehr aktiv in diesem Bereich. So kann man das Depotkonto nicht nur in der Bank eröffnen und führen, sondern natürlich ist das Depot heute auch als Online Konto nutzbar. Die Kosten für die Führung des Depotkontos sind sehr unterschiedlich und reichen von 30 Euro pro Jahr bis hin zu einem kostenlosen Konto ohne fixe Gebühren. Wer als Anleger sehr häufig Wertpapiere kauft und verkauft, für den empfiehlt sich zum einen das Konto online zu nutzen und zum anderen der Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter. Und zwar nicht nur im Bereich Depotgebühren, sondern vor allen Dingen, was die veranschlagten Ordergebühren betrifft, umso die beste Depotbank zu finden.

Depotkonto Vergleich 15.07.2019

Kostenrechner Wertpapierdepot
Schritt 1 Durchschnittl. Ordervolumen:
nur Zahl z.B. 5000
Schritt 3 Anteil Order über Internet:
 
   
Schritt 2 Anzahl Order / Jahr:
nur Zahl z.B. 2000
   
Schritt 4 Durchschnittl. Depotvolumen:
nur Zahl z.B. 20000
Aktiendepots nach Kosten*
Anbieter Depotkosten Orderkosten Gesamt-
kosten
Bewertungen Mehr Infos /
Antrag
De Giro 0,00 €  2,26 €  27,12 €  4.0
zur Bank
Cortal Consors 0,00 €  3,95 €  47,40 €  3.69
zur Bank
OnVista Bank 0,00 €  3,99 €  47,88 €  4.37
zur Bank
LynxBroker 0,00 €  5,80 €  69,60 €  4.52
zur Bank
Flatex 0,00 €  5,90 €  70,80 €  4.16
zur Bank
ING DiBa 0,00 €  7,40 €  88,80 €  4.49
zur Bank
Targo Bank 0,00 €  8,90 €  106,80 €  3.78
zur Bank
S-Broker 0,00 €  8,99 €  107,88 €  3.61
zur Bank
Cortal Consors 0,00 €  9,95 €  119,40 €  3.69
zur Bank
DKB 0,00 €  10,00 €  120,00 €  4.4
zur Bank

In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Die besten Konditionen finden beim Online Depot-Vergleich

Da immer mehr Anleger unter anderem auch mit Wertpapieren handeln, sei es im Zuge einer langfristigen Strategie in Anleihen/Aktien, oder im Zuge von Spekulationen mit Derivaten, werden auch immer mehr Depotkonten eröffnet. Ein zum Handeln bzw. zum Verbuchen der Bestände notwendiges Wertpapierdepot kann heute bei einer Filialbank, bei einer Direktbank oder alternativ bei einem Online-Broker eröffnet werden. Im Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten der Depoteröffnung hat besonderes das Online-Depot einige Vorteile, sowohl was die einfache Handhabung als meistens auch die Konditionen angeht. Denn wird das Depotkonto ausschließlich in der Geschäftsstelle einer Filialbank erfüllt, dann müssen Wertpapieraufträge meistens persönlich, über FAX oder Telefon erteilt werden.

Alle drei Wege sind verhältnismäßig aufwendig, eher langsam und auch mit Fehlerquellen behaftet. Daher ist es schon aus diesem Grunde deutlich vorteilhafter, ein Online Depotkonto zu nutzen. Ferner bietet das online geführte Depot-Konto oftmals auch im Hinblick auf die Konditionen Vorteile. So werden Online-Depots zum Beispiel heute oftmals kostenfrei angeboten und auch die zu zahlenden Ordergebühren sind nicht selten (deutlich) geringer, als wenn das Konto in der Bankfiliale geführt wird. Wichtig ist zum Finden des Online-Depots mit den besten Konditionen natürlich auch ein Anbietervergleich, der kostenlos mittels Depot-Rechner ausgeführt werden kann.

Zusätzliche Infos:

Link: Erfahrungen zum De Giro Depot und Details zu den Kosten & Gebühren