Empfehlung: Das kostenlose Girokonto der Norisbank


11,25 % Dispozinsen p.a.
0,00 € Kosten / Jahr
zur Bank

Das Girokonto stellt schon viele Jahre das Basiskonto im Finanzbereich dar. Bereits Kinder und Jugendliche nutzen das Konto zum Beispiel als Taschengeldkonto und spätestens ab dem Eintritt in das Berufsleben wird das Konto praktisch für Jeden unverzichtbar. Gerade im Bereich der Girokonten hat es in den letzten Jahren deutliche Veränderungen gegeben. Musste das Konto früher auf jeden Fall in der Filiale der Bank eröffnet werden, so ist heutzutage möglich das Konto online zu eröffnen und man kann das Online Konto zudem auch bezüglich der Kontoführung über das Internet nutzen. Auch was die Kontoführungsgebühren angeht hat sich Einiges zu Gunsten des Kontoinhabers verbessert. Viele Kreditinstitute offerieren die Nutzung vom Girokonto heute ohne die Berechnung von etwaiger Kontoführungsgebühren. Man muss hier lediglich darauf achten, ob die Kostenfreiheit mit zu erfüllenden Bedingungen wie etwa Mindesteingang im Monat verbunden ist. Immer mehr Banken gehen zudem dazu über, dass Girokonto nicht nur zum Zahlungsverkehr nutzbar zu machen, sondern auch als Geldanlage, indem das Girokonto mit einer Tagesgeldfunktion angeboten wird. Es ist ratsam, bevor man sich für eine Konto Anbieter entscheidet einen Girokontovergleich durchzuführen.

Die höchsten Tagesgeldzinsen sichern

1,40 % Zinsen p.a.
35,04 € Zinsertrag
zur Bank

Während früher fast nur Filialbanken das Tagesgeld als Alternative angeboten haben, haben sich heutzutage die Direktbanken im Prinzip durchgesetzt. Denn vor allem beim Online Tagesgeld Konto findet der Anleger inzwischen sehr gute Konditionen, die im direkten Vergleich mit den Konditionen der Filialbanken sehr häufig besser sind. Auch die Filialbanken haben diesen Trend hin zum Onlinekonto Tagesgeld erkannt und bieten ihrerseits immer öfter an, das Tagesgeld auch über die Webseite eröffnen zu können. Für den Anleger haben die online zu eröffnenden Tagesgelder zudem den Vorteil, dass zuvor ein ausführlicher Vergleich durchgeführt werden kann, sodass man praktisch direkt über einen Link zum Vergleichssieger wechseln und dort online das Tagesgeldkonto eröffnen kann.

Eine weitere Entwicklung beim Tagesgeld ist ebenfalls auf die Stärke der Direktbanken und somit des Online Tagesgeldes zurückzuführen, nämlich die Bonusaktionen für Neukunden. Heute ist es fast schon die Regel, dass die Neukunden nach der Eröffnung im Bereich Onlinekonto Tagesgeld für einen festgelegten Zeitraum einen Zinssatz bekommen, der (deutlich) über dem Zinssatz für Bestandskunden liegt. Aus dieser Tatsache heraus hat sich gerade beim Online Tagesgeld Konto der Trend namens Zinshopping bzw. Tagesgeld-Hopping entwickelt. Denn nach Ablauf der Sonderzinsen wechselt der Anleger nun einfach zu einem anderen Tagesgeldanbieter, um dort wiederum den nächsten Neukundenbonus zu „kassieren“. Diese Prozedur kann man im Prinzip fast unendlich lange durchführen, denn bei den meisten Banken zählt man bereits dann als Neukunde, wenn man im letzten halben Jahr dort kein Konto hatte.

Die besten Festgeldangebote

2,50% Zinsen p.a.
500,00 € Zinsertrag
zur Bank

Auch beim Festgeld ist ein vorheriger Vergleich der Angebote dringend zu empfehlen, denn die angebotenen Zinssätze unterscheiden sich zum Teil in einem ganz erheblichen Umfang. So kann der Anleger bei einem Festgeld mit einer Laufzeit von zum Beispiel zwei Jahren Angebote im Bereich von drei Prozent genauso finden wie Angebote, die nur einen Zinssatz von beispielsweise 1,5 Prozent beinhalten. Generell hat auch bei der Festgeldanlage das Online Festgeld von den Zinskonditionen her sehr häufig die Nase vorn, wenn die Zinssätze mit denen der Filialbanken verglichen werden. Das Online Festgeld Konto wird in zunehmendem Umfang aber auch von immer mehr Filialbanken angeboten, sodass man auch diese Angebote in den Vergleich mit einbeziehen sollte. Wichtig ist bei der Festgeldanlage und dem Festgeldvergleich zu wissen, dass der Zinssatz sehr häufig sowohl von der Anlagesumme als auch von der Dauer abhängt, für die der Anleger sein Kapital bindet.

Im Gegensatz zum Tagesgeld ist es beim Online Festgeld Konto fast immer so, dass es bei längeren Laufzeiten und größeren Anlagesummen auch höhere Zinsen gibt. Wenn der Anleger A also zum Beispiel 20.000 Euro für drei Monate anlegt, dann wird er in der Regel einen deutlich geringeren Zinssatz bekommen wie der Anleger B, der einen Betrag von 100.000 Euro für zwei Jahre festlegt. Wenn man übrigens beim Festgeld einen relativ kurzfristigen Anlagezeitraum von bis zu einem Jahr in Erwägung zieht, sollte man auch an die Alternative Tagesgeld denken. Denn hier sind die Zinsen im Vergleich zu kurzfristigen Festgeldanlagen kaum oder gar nicht niedriger, aber man hat den Vorteil, dass das Kapital auf dem Tagesgeldkonto täglich „greifbar“ ist.

Das passende Depotkonto finden


5,50 € pro Order
0,00 € Depotkosten / Jahr
zur Bank

Beim Online Depot Konto bzw. beim Vergleich der Angebote sollte man auf diverse Faktoren achten, um auch das beste Angebot nutzen zu können. Oftmals wird nämlich noch der Fehler gemacht, dass man beim Depotvergleich nur auf die Depotgebühren achtet und die Ordergebühren völlig Außen vor lässt. Dabei haben die Ordergebühren in der Regel einen wesentlich höheren Anteil an den Gesamtkosten, die jährlich im Zusammenhang mit der Nutzung eines Onlinekonto Depots und dem Handel mit Wertpapieren anfallen. Die fixen Depotgebühren sind nur ein Kriterium beim Onlinekonto Depot Vergleich, zumal die Direktbanken und zahlreiche Online-Broker heute kostenlose Depots anbieten. Je mehr man im Monat/Jahr mit Wertpapieren handelt, desto wichtiger sind die Ordergebühren beim Vergleich.

Generell findet man hier übrigens bei den Online-Banken und Online-Brokern oftmals zum Teil deutlich günstigere Gebührenkonditionen als bei den Filialbanken. Zudem ist es ein recht neuer Trend, dass man als Kunde bei relativ vielen Orders pro Monat oder Quartal einen Rabatt erhalten kann. Man „kauft“ in diesem Fall dann quasi Orderpakete von zum Beispiel 50 Orders zum Festpreis von 200 Euro. So würde dann eine Order im Paket nur vier Euro kosten, während man für die „normale“ Einzelordner beispielsweise 5,90 Euro zahlen müsste. Ebenfalls sollte beim Vergleich in der Sparte Online Depot Konto auf Angebote an Neukunden geachtet werden, denn bei einem Depotwechsel gibt es nicht selten Prämien von 50 Euro oder mehr.

Girokonto Vergleich